Austellung Spurensuche Gartenschläfer

Er ist ein kleiner Verwandter des Siebenschläfers und mit seiner »Zorro-Maske« unverkennbar: Der Gartenschläfer. Sein Name verrät, dass der kleine Nager nur wenige Monate im Jahr aktiv ist. Schon bald wird er wieder in den Winterschlaf gehen und erst im April wieder aufwachen. In vielen Regionen Deutschlands ist der Gartenschläfer bereits ausgestorben oder vom Aussterben bedroht.   Die ungeklärten Bestandsrückgänge ist ein Grund genug für den BUND, sich für seine Erforschung und seinen Schutz im Projekt „Spurensuche Gartenschläfer“ zusammen mit der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung einzusetzen

Ab dem 11.10. wird die Wanderausstellung zur „Spurensuche Gartenschläfer“ eröffnet. Auf den Schautafeln können Besucher des Gut Leidenhausen alles über die niedlichen Schlafmäuse erfahren, darüber wie man diese im eigenen Garten fördern kann und welche Gefahren auf die kleinen Zorros lauern.

Zielgruppe: Jedermann