Sie sind hier: Startseite » Angebote » Gruppenangebote

Gruppenangebote

Modulbeschreibungen Erwachsene (1)

Interessierten Gruppen bieten wir die Gelegenheit, die Wahner Heide auf einer Fachexkursion kennenzulernen, die von Expert:innen geleitet wird, z.B. zu den Themen:

Module

Säugetiere

Tiere in freier Natur zu beobachten, ist etwas Wunderbares. In den Freiwildgehegen von Rotwild und Wildschweinen in Gut Leidenhausen kann man hautnah erleben, wie sich die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung verhalten. Während unserer Führung rund um die Gehege herum erfährt man Wissenswertes und Interessantes über Fellwechsel, Geweihwechsel beim Rothirsch, Geschlechtsbestimmung anhand morphologischer Eigenschaften und vieles mehr. Es besteht die Möglichkeit, die Tiere zu füttern mit artgerechtem Futter aus unserem Portalshop.
Anhand von Infotafeln entlang der Gehege werden heimische und neu eingewanderte Tierarten erklärt, z.B. der Marderhund und der Waschhund. Auch vorher eingewanderte und nun wieder vorkommende Tierarten, wie der Wolf und der Goldschakal kommen – zumindest auf unseren Infotafel – wieder vor, genauso wie die kulturfolgenden Arten, die Stein- und Baummarder.

Dauer der Führung: 1-2 Stunden
Die Veranstaltung findet ausschließlich im Freien statt. Wetterfeste Kleidung und feste Schuhe sind empfehlenswert.

Entdeckung: Ökosystem Bach

Wir kennen Flüsse und Bäche, um darin zu schwimmen und als Transportwege für Schiffe. Wie interessant das Ökosystem Bach mit seinen darin lebenden Organismen ist, erfährt man in dieser Exkursion, die sehr praxisorientiert ist.
Nach einer kurzen Einführung über die verschiedenen Gewässertypen und Tierarten geht es in einer kleinen Wanderung zum nahegelegenen Bach. Dort werden die zu betrachtenden und zu bestimmenden „Gewässertiere“ im Bach eingesammelt und vor Ort morphologisch bestimmt. Man gewinnt einen Eindruck in die Lebensweise und in den Lebensraum der Organismen.
Bei der anschließenden Bestimmung erfährt man den Umgang mit Binokularen und dem Bestimmungsschlüssel.

Die Teilnehmer:innen werden in mehrere Gruppen eingeteilt und halten pro Gruppe vor den anderen Teilnehmern einen kurzen Vortrag zu einem vorher selbst bestimmten Thema. Schließlich werden die Ergebnisse präsentiert und aufkommende Fragen diskutiert. Als krönender Abschluss wird der Saprobienindex erklärt und bestimmt.

Dauer der Veranstaltung: ca. 1-3 Stunden.
Wetterfeste Kleidung und Gummistiefel sind empfehlenswert
Die Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit, nach der Exkursion unsere Dauerausstellung „Natur ist anders – Kontraste“ zu besuchen.

Greifvögel

Was sind die grundlegenden Eigenschaften von Vögeln und die wichtigsten Unterschiede zu den Säugetieren?
Was sind überhaupt Greifvögel?
Worin besteht der Unterschied zu Singvögeln?
Durch die Führung durch die Greifvogelschutzstation gewinnt man einen grundlegenden Einblick in die Morphologie der Greifvögel. Anhand von Präparaten wie Knochen, Federn, Falken und Greifen erhält man detaillierte Einblicke in die Greifvogelwelt.

Dauer der Führung: 1-2 Stunden
Nach der Führung besteht die Möglichkeit, die Dauerausstellung „Natur ist anders – Kontraste“ zu besichtigen.

Entdeckungsreise Wald & Heide

Die Wahner Heide ist das zweitgrößte und artenreichste Naturschutzgebiet Nordrhein-Westfalens. Blühende Heiden, Heidemoore und Bruchwälder, offene Dünenlandschaften, Bäche und Tümpel zeigen die vielfältige und vielseitige Landschaft dieses Naherholungsgebietes in Köln.
Neben den Schönheiten der Landschaft vermittelt diese Exkursion das Ökosystem Wald, Offenland und Heide.
Neben den landschaftlichen Besonderheiten lernen die Teilnehmer*innen in der Wahner Heide vorkommende Insekten und deren Ernährungsweise und Angepasstheit kennen, die diesem Ökosystem nutzen. Darüber hinaus werden die heimischen Bäume entdeckt und bestimmt.

Das Modul findet zu großen Teilen im Wald statt, so wird die Naturverbundenheit gestärkt und zusätzlich kann man auf verschiedenste Insekten bezüglich ihrer Ernährungsweise und Angepasstheit eingehen, die eben dieses Ökosystem nutzen.

Anhand von Totholz wird auf Produzenten, Konsumenten und Destruenten eingegangen und so mancher Gliederfüßer entdeckt. Darüber hinaus werden auch die heimischen Bäume betrachtet und bestimmt.

Dauer der Exkursion: beliebige Länge buchbar
Wetterfeste Kleidung und feste Schuhe sind empfehlenswert. Vor dieser Exkursion gibt es Gelegenheit, die Dauerausstellung „Natur ist anders – Kontraste“ im Portal des Umweltbildungszentrums zu besuchen.

Eine besondere Veranstaltung: Schädel

Eine Veranstaltung für Interessierte, die in die Tiefe gehen möchten. Wie sieht der grundlegende Bauplan eines Schädels aus?

In dieser Veranstaltung werden die Unterschiede zwischen den verschiedenen Tiergruppen anhand von mehreren Schädelpräparaten erläutert. Die Teilnehmer*innen erlernen den Umgang mit Bestimmungsschlüsseln und erhalten einen Einblick in die Systematik der Säugetiere. Durch die Bestimmung der Zahnformeln kann man auf die Ernährungsweise der verschiedenen Tiere schließen. Mit einem Tierstimmenquiz endet die Veranstaltung.

Dauer: 1-3 Stunden
Die Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit, vor der Veranstaltung die Dauerausstellung „Natur ist anders – Kontraste“ im Portal des Umweltbildungszentrums zu besuchen.

Schädel

Exkursion: Was piept denn da?

Vogelstimmen gehören zu den angenehmen Geräuschen in Wald und Flur und auch in der Stadt. Unsere Exkursion führt uns durch den Wald in der Wahner Heide. Jeder hat die Möglichkeit, die verschiedenen Vogelstimmen zu erraten, bevor eine fachkundliche Aufklärung folgt. Unter anderem  werden Lebensraum, Ernährung und Fortpflanzung der Vögel erläutert, so erhält man einen generellen Überblick über viele Vogelordnungen und die Vielfalt der Vogelarten. Anhand von Audiobeispielen werden prägnante Vogelstimmen vorgestellt.

Dauer: 1-3 Stunden.
Wetterfeste Kleidung und feste Schuhe sind empfehlenswert. Vor der Exkursion ist der Besuch der Dauer-ausstellung „Natur ist anders – Kontraste“ im Portal des Umweltbildungszentrums möglich.

 

 

 

 

 

 

Exkursion: Essbare Wildpflanzen- Delikatessen am Wegesrand

Brennnessel, Schafgarbe, Johanniskraut, Arnika, Schwarzer Holunder, Beinwell, Giersch, Gundermann… Sind das lästige Unkräuter oder Delikatessen?
Nach einer allgemeinen Einführung in die Pflanzenwelt durchstöbern wir die Umgebung von Gut Leidenhausen, entdecken Wildpflanzen und erfahren, wofür sie gut sind und wie man sie verwendet. Dabei wird auf pflanzeneigene Schutz- und Wirkstoffe eingegangen, deren Funktion erklärt wird und vermittelt, wie giftige Pflanzen zu erkennen sind.

Die gesammelten Pflanzen können im Anschluss gemeinsam zubereitet und probiert werden.

Dauer: ca. 3 Stunden.
Wetterfeste Kleidung und feste Schuhe sind empfehlenswert.

Vor der Exkursion gibt es die Möglichkeit, die Dauerausstellung „Natur anders – Kontraste“ in der historischen Tenne im Umweltbildungszentrum zu besuchen.

[/vc_accordion_tab title="Exkursion: Wildbienenlehrpfad"]

Eine kleine Reise durch das spannende Leben der Bienen. Die Teilnehmer:iinnen befassen sich mit der Morphologie, Anatomie und generellen Biologie der Insekten. Dabei wird ein Fokus auf die Wildbienen gelegt. Wer keine Berührungsangst hat, kann die Tiere direkt anfassen.
Durch das gemeinsame Sammeln der Tiere und einem interaktivem Bienenquiz lernen die Teilnehmer*innen erste Bestimmungsansätze durchzuführen.
Gleichzeitig wird auf das Zusammenleben von bestimmten Insekten in Verbänden eingegangen und dies in der Imkerei mit der Wildbiene als Fallbeispiel verdeutlicht.
Am Ende der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, ein Bienenhotel zu basteln.

Dauer der Veranstaltung: 1-2 Stunden

Wildbiene

Vogelbeobachtung bei der Winterfütterung

Bei dieser naturkundlichen Vogelbetrachtung steht die allgemeine Ökologie von Vögeln im Vordergrund, die den Winter in Deutschland verbringen. Während die Teilnehmer:innen mit Ferngläsern die Vögel beobachten, erhalten sie sachkundige ornithologische Informationen. Anhand des Zugverhaltens wird erläutert, wie es den Vögeln möglich ist, durch ihren Magnetsinn die richtige Richtung während des Fluges in Richtung Winter- oder Sommerquartier zu finden.
Aber auch rein praktischen Fragen wird nachgegangen: Ist das Zufüttern im Winter sinnvoll? Welche Gefahren bestehen für die Tiere im Winter?

Dauer: ca. 1,5 Std
Die Vogelbeobachtung findet im Raum statt.
Es besteht die Möglichkeit, an einem Brunch teilzunehmen.
Preis /Person: 10€

Diese Veranstaltung ist ausschließlich zwischen November und Februar buchbar.
Es besteht die Möglichkeit, vor oder nach der Veranstaltung die Dauerausstellung in der historischen Tenne des Umweltbildungszentrums zu besuchen.

Spaziergang: Natur entdecken in Gut Leidenhausen

Gut Leidenhausen ist ein Ort der Idylle und ein ideales Naherholungsgebiet. Damit nicht genug. Das Umweltbildungszentrum bietet vielfältige und kurzweilige Möglichkeiten, sich mit der Natur und Umwelt zu beschäftigen.

Der Rundgang führt über das ritterliche Gut zu den Honigbienen der Imker, zum Wildbienenlehrpfad, der Streuobstwiese und zum Naturmuseum des „Haus des Waldes“.
Außerhalb der Anlage entdecken wir das Rothirsch- und Wildschweingehege, den Naturspielplatz, die Allee der Jahresbäume und die Greifvogelschutzstation.
Der Rundgang endet in der historischen Tenne mit dem Besuch der Dauerausstellung „Natur anders – Kontraste“

Neben ausführlichen Informationen über die Wahner Heide und den Königsforst werden auch die ortsansässigen Vereine und deren Aufgaben und Veranstaltungen vorgestellt.
Dauer: ca. 2 Stunden.

Exkursion: Pilze entdecken und erkennen

Bei einer rund einstündigen Exkursion rund um das Gut Leidenhausen bekommen wir einen Einblick in die Vielfalt und die Variationen der Pilze.

Ökologische Nachtwanderung mit Nachtsichtgerät

Herumfliegende Spatzen und ein Eichhörnchen, das auf den nächsten Baum huscht, hat jeder schon einmal auf einem täglichen Spaziergang gesehen; neben diesen tagaktiven Tieren bieten die Wahner Heide und der Königsforst aber auch ein Biotop für viele nachtaktive und menschenscheue Tiere, wie Igel, andere Kleinsäuger oder Eulen. Diese Tiere können nur in der Nacht beobachtet werden.
Das Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen lädt zu einer ökologischen Nachtwanderung ein, bei der mit einem Nachtsichtgerät scheue Tiere beobachtet und die Wahner Heide und der Königsforst bei Dunkelheit entdeckt werden können. Dabei werden Sie von Diplom Biologe Robert Schallehn mit fachkundigen Informationen versorgt.
Es empfiehlt sich eine Taschenlampe mitzubringen.

Ranger Kutschfahrten

Mit der Kutsche erfahren wir das Ökosystem Wald & Heide in der Wahner Heide. Neben allgemeinen Informationen über die Wahner Heide und den Königsforst werden heimische Baumarten vorgestellt. Tatsächlich gibt es in der Wahner Heide Bäume, die ursprünglich gar nicht heimisch sind. Interessant, welche Insekten es in der Wahner Heide gibt, wie sie sich verhalten, ernähren und fortpflanzen. Welche Krankheiten rufen verschiedene Vertreter hervor? Welche Tiere leben freilaufend in der Wahner Heide?
Bequem in der Kutsche fahrend erkunden wir die Natur in der Wahner Heide.

Dauer: ca. 2 Stunden
Zielgruppe: Personen mit eingeschränkter Mobilität

Anmerkungen:
• für Heißgetränke während der Fahrt ist gesorgt.
• Kuchen oder belegte Brote können nach Absprache organisiert werden (Aufpreis)
• Die Ranger-Kutschfahrt muss aufgrund organisatorischer Gründe ein halbes Jahr im Voraus gebucht werden
• der Preis für die Kutsche liegt bei 900€ pro Tag. Die Buchung von mehreren Ranger-Kutschfahrten an einem Tag senkt den Preis entsprechend für den Einzelnen.

Besuchen Sie uns auch auf

 

Unterstützen Sie uns!

 

Termine

November 2022

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • Vortrag: Berufsinformation Biologie für Studierende
2
3
4
  • Waldworkshop
  • Kurs: Stressmanagement - Waldbaden zum Stressabbau
  • Seminar: Dutzenthaler-Netzwerk
5
  • Familienwanderung: Laternenwanderung auf Gut Leidenhausen
  • Ökologische Nachtwanderung mit Nachtsichtgerät
6
  • Flott unterwegs durch die Wahner Heide im Herbst
  • Bildvortrag: Rundgang durch die Nationalparke
  • Rundgang um das Wildgehege Brück
  • Vogelbeobachtung: Stunde der Wintervögel + Kaffee & Kuchen
  • Vogelbeobachtung: Stunde der Wintervögel + Kaffee & Kuchen
7
8
9
  • Einfach etwas Bewegung: Durch den Königsforst in die Wahner Heide
10
11
12
  • Waldbaden im Dünnwalder Wald in Kleingruppe - Vertiefungskurs
  • Workshop: Seifensieden
  • Workshop: Seifensieden
13
  • Kinderworkshop: Falknerei
  • Vortrag: Das Familienaquarium - Tipps für Neueinsteiger:innen
  • „Das Familienaquarium“ – Tipps für den Neuling
  • Vortrag: Falknerei - eine Kulturgeschichte der Beizjagd
14
15
16
17
18
19
  • Kerzenbasteln
20
  • Achtsamer Waldspaziergang
  • Kerzenbasteln
  • Vortrag: Was wir zum Schutz von Insekten tun können
21
22
23
24
25
  • Workshop: Malen auf Holzscheiten
26
  • Waldweihnacht
  • Zwischen Tag und Nacht zur Waldweihnacht
27
  • Waldweihnacht
28
29
30

Veranstaltungsprogramm

Unser Veranstaltungsprogramm zum Download:

Veranstaltungsprogramm_2022

 

Öffnungszeiten

Café
April- Oktober
Mo+Di

Mi – So

Feiertage

geschlossen

11:00 bis 18.00 Uhr

11.00 bis 18.00 Uhr

November – März
Mo+Di

Mi – So

Feiertage

 

 

geschlossen

11:00 bis 17.00 Uhr

11:00 bis 17:00 Uhr

 

 


UBZL/Portalshop u. Ausstellung
Portal u. Shop
täglich 11:00 bis 17:00 Uhr
Büro
Mo – Fr 9:00 – 17:00 Uhr

Haus des Waldes
Februar – November
Sonntag +
Feiertag
geschlossen
Dezember – Januar
Jeden Tag geschlossen

Greifvogelschutzstation
April – Oktober
Sonn- + Feiertag 11:00 – 17:00 Uhr
Nov. – März
Sonn- + Feiertag 12:00 – 16:00 Uhr